MINT-EC-Schule

Der Verein mathematisch-naturwissenschaftlicher Excellence-Center an Schulen e.V. (Verein MINT-EC) ist eine Initiative verschiedener Arbeitgeber, deren Ziel es ist, mehr Nachwuchs für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik, die „MINT-Fächer“, zu begeistern. Der Verein MINT-EC zielt darauf ab, ausgewählte Gymnasien in ein Schulnetzwerk aus sogenannten Excellence-Centern für die mathematisch-naturwissenschaftliche Fächer aufzunehmen. Zugang zu diesem erhalten Schulen über ein Auswahlverfahren, dem eine schriftliche Bewerbung der Schulen zugrunde liegt. Die Aufnahme im Netzwerk der MINT-EC-Schulen setzt einen inneren Ordnungsprozess der Schule voraus. Dabei werden neue Entfaltungsmöglichkeiten entwickelt und Raum für konstruktives Arbeiten gegeben.

Das Kurfürst-Balduin-Gymnasium erhielt im Jahr 2002 als eines der ersten rheinland-pfälzischen Gymnasien Zugang zum MINT-EC-Netzwerk im bundesweiten Auswahlverfahren, weil es einerseits bereits große Anstrengungen im naturwissenschaftlichen Bereich sowie außerordentliche Erfolge (u.a. bei Wettbewerben wie „Jugend forscht“) nachweisen konnte und andererseits ein überzeugendes Konzept zur Förderung des MINT-Bereiches vorlegen konnte.
Der Verein MINT-EC führt Veranstaltungen für Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und die Leitungsebene durch und bietet Unterstützung bei der Suche nach Kontakten. Und nicht zuletzt bietet der Verein jedem MINT-EC-Gymnasium die Einbindung in ein Netzwerk exzellenter mathematisch-naturwissenschaftlicher Schulen aus ganz Deutschland.
Beim bis zuletzt 2010 zweijährig ausgetragenen bundesweiten Siemens-Stiftung-Award für MINT-EC-Gymnasien belegte unsere Schule im Jahr 2004 den siebten, 2006 den vierten, 2008 den dritten und 2010 den fünften Platz! Dies macht deutlich, dass die Anstrengungen unserer MINT-Lehrer(innen) und Schüler(innen) in ganz Deutschland spitze sind.

Unser über Jahre konsequent umgesetztes, nachhaltiges MINT-EC-Konzept führte auch dazu, dass wir seit sieben Jahren als MINT-EC-Schule MINT-EC-Zertifikate vergeben, 2022 an die Abiturientinnen Dicla Aldemir, Jenna Gorges, Nicole Simons, Gina Wolkenfeld und die Abiturienten Lennart Bederke, Bryan Fuhrmann, David Lehmen, Erik Meier, Peter Milles und Lars Reiser. Das MINT-EC-Zertifikat wird ausschließlich von den bundesweit 339 MINT-EC-Schulen an begabte Abiturientinnen und Abiturienten vergeben, die sich während der gesamten Schullaufbahn über den Unterricht hinaus im MINT-Bereich weit über das zu erwartende Maß engagiert haben.

Unsere zentralen MINT-EC-Maßnahmen sind die Nutzung digitaler Medien (Smartphone, IPads, Videoanalysen, Simulationsprogramme, Digitale Messwerterfassung und -auswertung, …) im Unterricht, das fachübergreifende und fächerverbindende Projekt für die 11. Jahrgangstufe (mit u.a. MINT-Fächern als Leitfächern), das MINT-EC-Wahlfach (hier gehen die Schülerinnen und Schüler ab der 7. Jgst. in Miniprojekten eigenen, selbst gewählten Forschungsideen nach und setzen diese naturwissenschaftlich um, was zu zahlreichen „Schüler experimentieren“ und „Jugend forscht“ Teilnahmen führt), der MINT-EC-Tag mit dem Kinder MINT-EC-Zertifikat, die MINT-Wettbewerbe, den schulinternen KuBaMINT-EC-Wettbewerb, und die Kooperationen (Griesson de Beukelaer, MINT-EC, VHS Maifeld (Messen-Steuern-Regeln Kurs für Kinder (6. Jgst) mit ihren Eltern durch MINT-EC-Schüler als Dozenten), Stadt Münstermaifeld, UNI Koblenz, Fachhochschule Koblenz,  SmartQuart Kaisersesch (Grüner Wasserstoff, siehe auch unsere Kampagne  „Hydrogen for Future“)). Aus den MINT-Fächern als Leitfächer entstand vor zwei Jahren unsere Kampagne „Hydrogen for Future“ (siehe Homepage). Fachübergreifend setzen wir uns für eine weltweit schnelle Ablösung fossiler Energieträger durch Grünen Wasserstoff ein. Eine Kollegin und ein Kollege, die sich in „Jugend präsentiert“ zertifiziert haben, unterstützen uns darin, dass die Schülerinnen und Schüler ihre Forschungsarbeiten adäquat präsentieren lernen. 

Weitere Informationen bietet die Internetpräsenz des VEREINS MINT-EC.