Philosophie

Die Schülerinnen und Schüler der Oberstufe haben die Möglichkeit, ab Jahrgangsstufe 11 Philosophie als (verpflichtenden oder freiwilligen) Grundkurs und dementsprechend als mündliches Abiturprüfungsfach zu wählen.

Was ist Philosophie?

Was ist der Sinn des Lebens? Warum bin ich ich? Habe ich einen freien Willen? Was ist Schönheit?Gibt es Gott? Und was unterscheidet den Menschen vom Tier?

Mit diesen und vielen weiteren Fragen beschäftigt sich die Philosophie. Aber was ist eigentlich Philosophie? Das wiederum ist bereits eine philosophische Frage, die sich nicht so einfach beantworten lässt. In der Vergangenheit gab es verschiedene Versuche zu definieren, was Philosophie ist. Hier zwei Vorschläge:

Philosophie ist der Versuch, eine schwarze Katze in einem dunklen Zimmer zu fangen. (Pablo Cruz)

Philosophie ist der Versuch des Menschen das Rätsel seines Daseins, die ihn umgebende äußere Welt und sein eigenes Inneres mit dem Mittel des Denkens zu lösen. (Peter Möller)

Der Begriff Philosophie setzt sich zusammen aus den griechischen Wörtern philia – Liebe und sophia – Weisheit. Philosophie ist also die Liebe zur Weisheit, das Streben der menschlichen Vernunft nach Wahrheit.

Man könnte Philosophie auch als die Kunst bezeichnen, Fragen so zu stellen, dass sie einen überhaupt erst auf den (erfolgreichen/folgenreichen)Weg bringen, Antworten zu finden und Interessen zu wecken. Dazu ist Geduld, Fleiß und Ausdauer notwendig, denn keine Antwort ist endgültig und jede neue (In)Frage(stellung) kann eine fruchtbare neue Entdeckung bedeuten.

????????

Ziele des Philosophieunterrichts

Im Philosophie-Unterricht werden bestimmte Fähigkeiten/Kompetenzen gelernt, die nicht nur diesem Unterrichtsfach zugute kommen:

  • staunen
  • bewusst wahrnehmen
  • Fragen und Probleme erkennen
  • argumentieren
  • Texte (Bilder, Filme, Gespräche etc.) mit verschieden Methoden „aufschlüsseln“
  • eigene (philosophische) Texte verfassen
  • diskutieren

Folgende Lehrkräfte unterrichten das Fach:

Katrin Blumenau
Martin Müller
Linda Olsinski
Bernd Rogers